Frühe Neuzeit – Linktipps: Portale / Journale

Allgemeine Geschichtsportale II Online-Journale

Allgemeine Geschichtsportale

Dortmunder Linkkatalog zur Geschichtswissenschaft
Aufgeteilt nach Zeit, Themen und Art finden sich in diesem hilfreichen Katalog zahlreiche Verweise auf historische Websites, die gewisse Qualitätskriterien erfüllen.

Clio-online
Clio-online ist ein zentrales Internet Fachportal zur Geschichte. Seit Mai 2002 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert, ermöglicht das Projekt durch seine Online-Dienste und Service-Angebote einen effizienten Zugang zu den umfangreichen Online-Ressourcen innerhalb der Geschichtswissenschaften.

H-Soz-u-Kult
H-Soz-u-Kult ist ein moderiertes Informations- und Kommunikationsnetz-werk für professionell tätige Historikerinnen und Historiker. Seit 1996 hat sich H-Soz-u-Kult zu einem zentralen Angebot der historischen Fachinformation im deutschsprachigen Raum entwickelt. U.a. publiziert H-Soz-u-Kult pro Jahr über 800 Besprechungen von fachlich relevanten Veröffentlichungen (Monografien, CD-ROMs, Quellensammlungen und Online-Publikationen bzw. Websites).

historicum.net
historicum.net ist ein “Netzwerk” für die Geschichts- und Kunstwissenschaften, an dem sich Institutionen gleichermaßen beteiligen können wie “Privatleute” oder einzelne Wissenschaftler. Ausgehend von einer in München und Köln gewachsenen Kernstruktur werden unter einem gemeinsamen Dach und in einem einheitlichen Layout unterschiedliche, inhaltlich wertvolle Angebote und Unterportale zusammengefasst, für die die verantwortlichen Kooperationspartner jeweils die redaktionelle, teilweise auch technische Betreuung übernehmen.

Unter dem “Dach” von historicum.net erscheinen u.a. verschiedene Online-Magazine, z.B. “sehepunkte”, “zeitenblicke” und “KUNSTFORM” (alle weiter unten beschrieben).

Einführung in die Frühe Neuzeit
Eine sehr nützliche Einführung in die Frühe Neuzeit bietet diese Seite des Fachbereichs Geschichte/Philosophie der Universität Münster. Theorien der Frühen Neuzeit werden ebenso vorgestellt wie die soziale Ordnung, die politischen Ereignisse und Entwicklungen und Strukturen von Recht und Herrschaft. Auch die “Wissenskultur und Kommunikation” werden erörtert. Ein ausführliches Glossar und Linktipps runden das schöne Angebot ab.

kurz!-Geschichte
kurz!-Geschichte ist eine interessante Website von vier Studenten und bietet kurze Beiträge zur Geschichte des Mittelalters und zu der Frühen Neuzeit an. Eine schöne Idee, sehr ansprechend umgesetzt für Geschichtsstudenten und Geschichtsinteressierte.

Online-Journale

sehepunkte
sehepunkte ist ein Online-Rezensionsjournal, das epochenübergreifend und interdisziplinär angelegt ist. Hier finden sich Rezensionen zu allen Epochen sowie auch Besprechungen relevanter medizin-, rechts- und kunsthistorischer Monographien und Sammelbände. Das deutschsprachige Schrifttum steht dabei zunächst im Vordergrund. Langfristig soll aber auch die europäische und außereuropäische Fachliteratur in stärkerem Maße berücksichtigt werden.

zeitenblicke
Die zeitenblicke sind ein epochenübergreifendes und interdisziplinäres E-Journal mit einem Schwerpunkt in der frühneuzeitlichen Geschichte. Es greift aktuelle Fragestellungen der Geschichts- und Kunstwissenschaft in wissenschaftlich seriöser, aber lebendiger und zeitgemäßer Form auf.

Renaissance forum: An Electronic Journal of Early-Modern Literary and Historical Studies
Renaissance forum ist ein interdisziplinären Online-Journal mit dem Schwerpunkt auf englischer Literatur und historischen Wissenschaften. Es wird herausgegeben von der historischen Fakultät und dem Fachbereich Englisch der Universität Hull / Großbritannien.

2 Kommentare

  1. Elisabeth Krebs M.A. sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wo könnte ich für meine Diss. (Oberdeutsche Äbte-Appartements der Zisterzienser 1700-1803) nach Predigttexten süddeutscher Prälaten des 17./18. Jahrhunderts suchen ? Gibt es ein Portal, eine Sammlung o. Ä. ?

    Der betreffender Abt heißt Emmanuel II. Sulger von Salem (Bodensee),bisher bin ich noch nicht fündig geworden. Er hat einige Traktate zu Philosophie und Rhetorik publiziert, außerdem gibt es ein kl. Fragment eines Tagebuches (GLA Karlsruhe und UB Heidelberg). Wichtiger wären mir jedoch seine theologischen Auffassungen.

    Mit herzlichem Dank,

    Elisabeth Krebs M.A.

    • Michael Schnell sagt:

      Hallo Frau Krebs,
      bitte entschuldigen Sie, dass ich Ihnen nicht geantwortet habe. Ich konnte nun seit ca. einem halben Jahr nicht an dieser Seite arbeiten und da ist mir Ihr Kommentar leider untergegangen. Und noch einmal ein “Leider”: Ich weiß leider nicht, wo Sie suchen könnten.
      Viele Grüße
      Michael Schnell

Hinterlasse einen Kommentar zu Elisabeth Krebs M.A. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

XML Sitemap