Tag Archiv für JuliusII.

Chronik: 16. Jahrhundert – 1506

1506: Ablassschreiben von Papst Julius II.
Zur Finanzierung der neuen Peterskirche in Rom verfasste Papst Julius II. ein Schreiben, das einen vollkommenen Ablass gegen die Bezahlung eines bestimmten Geldbetrags für den Bau der Peterskirche versprach. In Deutschland erhielt dieses Ablassschreiben erst sechs Jahre später größere Bedeutung, unter Julius’ Nachfolger Leo X.

1506: Primogeniturgesetz des Herzog Albrecht IV. von Bayern
Das Primogeniturgesetz regelte, dass das Herzogtum Bayern ein ungeteiltes Herzogtum sein und bleiben sollte. Dafür verzichteten Wolfgang, der Herzog von Bayern-München, sowie einzelne Erbberechtigte gegen gewisse Abfindungen auf ihre Ansprüche. Zudem wurde das Nachfolgerecht des Erstgeborenen festgelegt.

1506: Gründung der Universität “Alma Mater Viadrina” in Frankfurt (Oder)

1506: Der sechsjährige Karl (der spätere König und Kaiser Karl V.) erbt die Niederlande

 

XML Sitemap