Tag Archiv für Kreisordnung

Chronik: 16. Jahrhundert – 1512

1512: Luther in Rom
(s. 1511: Luthers Reise nach Rom)

1512: Kreisordnung Kaiser Maximilians I.: Fortan 10 Reichskreise
Der Köln-Trierer Reichstag 1512 setzt die Kreisordnung Kaiser Maximilians I. durch, wonach das Reich in 10 Reichskreise eingeteilt wurde. Die Reichskreise, an deren Spitze jeweils ein Kreishauptmann stand, sollten übergreifende Aufgaben übernehmen, die weder vom Reich noch von den (oftmals schwachen) einzelnen Territorien wahrgenommen werden konnten. Allerdings: “Es sollte Jahrzehnte dauern, bis die Kreise, genauer die dort tonangebenden, weiter erstarkenden Territorialherren, ihrer zugedachten Rolle für die Befriedung des Alltages im Reich gerecht wurden.” (Kotulla: Deutsche Verfassungsgeschichte, S. 24)

1512: Großbrand in Lünen
1512 bricht in Lünen ein Feuer aus, das große Teile der Stadt zerstören sollte. Fünf Menschen kamen dabei ums Leben. Teilweise werden die Sünden der Bewohner als Ursache des Feuers genannt. Um künftige Brände zu vermeiden, wurde u.a. eine jährliche Prozession beschlossen. (Heinzmann: Gemeinschaft und Identität, 2006, S. 220)

XML Sitemap