Tag Archiv für Montesquieu

Chronik: 18. Jahrhundert – 1748

1748: Montesquieu: De l’esprit des lois (Vom Geist der Gesetze)
De l’esprit des lois (Vom Geist der Gesetze) ist die Hauptschrift des französischen Staatstheoretiker Montesquieu (vollständiger Name und Titel: Charles-Louis de Secondat, Baron de La Brède et de Montesquieu, 1689-1755). Montesquieu entwickelt darin “eine umfassende Theorie der Regierungsformen und ersetzt die staatsbildende Komponente des Naturrechts durch den Versuch, das Wesen der einzelnen Völker aus historisch-geographischen Bedingtheiten zu erklären (Klimatheorie, ‘esprit général’).” (Mieck: Europäische Geschichte, 4. Aufl., 1999, S. 221) Unter anderem begründete Montesquieu die Trennung von Legislative (gesetzgebende Gewalt), Exekutive (ausführende Gewalt) und Judikative (Rechtsprechung).

Das Buch erfuhr in kurzer Zeit etliche Auflagen.

XML Sitemap