Tag Archiv für Klassik

Chronik: 18. Jahrhundert – 1761

1761: Joseph Haydn am Fürstenhof Esterházy
1732 wurde Joseph Haydn in Niederösterreich geboren. Als Kind war er viele Jahre Sängerknabe in Wien (am Stephansdom) und erhielt Unterricht in Gesang, Klavier und Violine. In Wien traf er auf bekannte Musiker und Komponisten, bevor er 1759 Leiter der Privatkapelle des Grafen Karl Joseph Franz Morzin wurde.

Nach der Auflösung der Kapelle trat er 1761 die Stelle des 2. Leiters der Kapellmeisters am Fürstenhof Esterházy an, 1766 wurde er selbst der Kapellmeister. Weiterlesen

Chronik: 18. Jahrhundert – 1764

1764 oder 1765: Die erste Sinfonie Wolfgang Amadeus Mozarts
Acht oder neun Jahre alt war Wolfgang Amadeus Mozart, als er seine erste von ca. 50 Sinfonien komponierte. In dieser Zeit war er bereits viel unterwegs, mit seiner Familie: mit dem Vater Leopold Mozart, der das eigene Komponieren schon bald aufgab, um sich mehr der musikalischen Ausbildung und Förderung seines Sohnes widmen zu können; mit der Mutter, Anna Maria Pertl; mit der Schwester Maria Anna (genannt Nannerl), die viereinhalb Jahre älter als er war. Weiterlesen

Chronik: 18. Jahrhundert – 1798

1798: “Die Schöpfung” von Joseph Haydn
Mit diesem Werk schuf Haydn ein Oratorium für den Konzertsall, nicht für die Kirche. Textlich bediente sich Haydn an John Miltons “Paradise lost” aus dem Jahre 1667, natürlich auch an der Genesis sowie an den biblischen Psalmen. Weiterlesen

Chronik: 18. Jahrhundert – 1759

1759: Gründung der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

1759: Erste Sinfonie von Joseph Haydn
1759 komponierte Joseph Haydn (1732-1809) seine erste Sinfonie – ein Werk, das lange einem anderen Komponisten, Anton Filtz, zugeschrieben wurde. Es folgten über 100 weitere Sinfonien. Haydn wird auch der Vater der klassischen Sinfonie genannt.

XML Sitemap