Tag Archiv für Normaljahr

Chronik: 17. Jahrhundert – 1624

1624: Normaljahr
Das Jahr 1624 wird “Normaljahr” genannt, weil in den Bestimmungen des Westfälischen Friedens von 1648 der 1. Januar 1624 als Stichtag für die Besitzverhältnisse und das Bekenntnis in einem Ort oder Territorium festgelegt wurde. Oder anders formuliert: Ein Land, das 1624 evangelisch war, blieb dies fortan – und wenn der der Landesherr nun sein Bekenntnis wechselte, zog dies formell nicht den Konfessionswechsel der Einwohner nach sich. In geistlichen Ländereien bedeutete ein Konfessionswechsel die Absetzung des jeweiligen Prälaten. Eine Ausnahme galt im übrigen für die Kurpfalz: Hier wurde das Jahrt 1618 festgelegt.

1624 und 1629: Sklavenkassen in Hamburg und Lübeck
In Hamburg wurde sie 1624, in Lübeck 1629 gegründet: die Sklavenkasse. Sie diente dazu, Lösegeldzahlungen an Piraten aufzubringen, die europäische Seeleute entführt und in die Sklaverei verschleppt hatten.

XML Sitemap