Tag Archiv für Adel

Chronik: 16. Jahrhundert – 1563

1563: Der “Heidelberger Katechismus” erscheint
Friedrich III. von der Pfalz war zunächst Lutheraner, begeisterte sich allerdings zunehmend für die reformierte (d.h. calvinistische) Lehre. Er gab den Auftrag an Zacharias Ursinus (1534-1583) und weitere Gelehrte, einen Katechismus zu verfassen, weil die Übernahme des Genfer Katechismus die Abspaltung vom Augsburger Bekenntnis bedeutet hätte. Weiterlesen

Chronik: 16. Jahrhundert – 1594

Blick vom Turm der Stiftskirche in Tübingen auf das Wilhelmsstift und die Altstadt (nach Norden); Copyright: Roman Eisele / Wikimedia Commons / CC-BY-SA-3.0 & GFDL ? 1.2

Blick vom Turm der Stiftskirche in Tübingen auf das Wilhelmsstift und die Altstadt (nach Norden); Copyright: Roman Eisele / Wikimedia Commons / CC-BY-SA-3.0 & GFDL ? 1.2

1594: Collegium Illustre – die erste deutsche Ritterakademie
1594 öffnete in Tübingen die erste deutsche Ritterakademie ihre Pforten. Hier sollten junge Adelige “unter hofähnlichen Bedingungen” die ihnen gebührende Erziehung und Bildung erhalten: Fechten, Reiten, Tanzen, aber auch Geschichte, Politik, Latein und Rechtswissenschaften. (Hammerstein, Bildung und Wissenschaft, 2003, S. 46: Siehe Spalte rechts unter “Sonstiges”!)

1594-1597: Bauernaufstände im Erzherzogtum Österreich
In Mühlviertel (Landschaft in Oberösterreich) erhoben sich die Bauern gegen z.T. heftige Maßnahmen der Rekatholisierung sowie gegen die von ihnen zu leistenden Kriegsabgaben und Dienste. Der Aufstand weitete sich auf ganz Oberösterreich aus – und wurde letztlich niedergeschlagen. Trotzdem wurden die Abgaben und Frondienste durch einen Erlass von Kaiser Rudolf II. gemindert.

XML Sitemap