Tag Archiv für Reichskammergericht

Chronik: 16. Jahrhundert – 1500

seit dem 15. Jahrhundert: Renaissance (Kulturepoche)
In der Epoche der Renaissance (frz., “Wiedergeburt”) wurden die antike Kunst, Philosophie und Literatur neubelebt, “wiedergeboren”. Das signifikante Merkmal aller künstlerischen, philosophischen und wissenschaftlichen Leistungen der Renaissance war die Zentralisierung des Menschen. Die Welt wurde nicht mehr mittels eines transzendenten Gottesverständnisses, sondern durch ein weltimmanentes Prinzip erschlossen – entsprechend dem Homo-Mensura-Satz des antiken Philosophen Protagoras: “Der Mensch ist das Maß aller Dinge.” Weiterlesen

Chronik: 17. Jahrhundert – 1693

1693: Verlegung des Reichskammergerichts nach Wetzlar 
Das Reichskammergericht, das oberste Gericht des Heiligen Römischen Reiches, wurde wegen der Kriegswirren in Speyer und der Zerstörung der Stadt 1693 nach Wetzlar verlegt.

XML Sitemap