Tag Archiv für Vivaldi

Chronik: 18. Jahrhundert – 1703

1703: Vivaldi wird Violinlehrer in Venedig
Antonio Vivaldi (1678-1741) war ein schneller Komponist, schrieb allein über 400 Konzerte, weshalb ihm schon von Zeitgenossen eine gewisse Beliebigkeit zugeschrieben wurde. Ob er allerdings eigentlich nur ein einzelnes Konzert komponierte, wie der Komponist Igor Strawinsky (1882-1971) behauptete, ist wohl recht übertrieben. Weiterlesen

Chronik: 18. Jahrhundert – 1725

Antonio Vivaldi (Kupferstich von François Morellon la Cave; 1725) / Source: de.wikipedia and fi.wikipedia

Antonio Vivaldi (Kupferstich von François Morellon la Cave; 1725) / Source: de.wikipedia and fi.wikipedia

1725: Vivaldi: Die vier Jahreszeiten
1725 veröffentlichte der venezianische Komponist und Violinist Antonio Lucio Vivaldi (1678-1741) seine bekanntesten Konzerte “Die vier Jahreszeiten”. Diese vier Violinkonzerte sind allerdings nur vier von insgesamt fast 230 vollständig überlieferten Violinkonzerten Vivaldis.

Vivaldi etablierte die dreisätzige Form des Konzerts und die so genannte Ritornellform: Einem Teil, in dem das gesamte Orchester spielt (Tutti), folgt ein (von wenigen Musikern) begleiteter Soloteil, diesem wiederum das Tutti usf.

XML Sitemap