Chronik: 17. Jahrhundert – 1650

1650: Papst Innozenz X. gegen die Bestimmungen des Westfälischen Friedens: Zelo domus Dei
Im Jahre 1650 wandte sich Papst Innozenz X. gegen die Bestimmungen des Westfälischen Friedens. Sein Breve (also ein Schreiben, welches weniger feierlich und meist etwas kürzer als die Bulle war) “Zelo domus Dei” stellte in neun aufeinander aufgebauten juristischen Argumenten die Unrechtmäßigkeit des Friedens dar.

1650: Erste Tageszeitung der Welt erscheint in Leipzig
Zwei Tage, nachdem die Schweden Leipzig verlassen hatten, erschienen am 1. Juli 1650 in Leipzig die “Einkommenden Zeitungen” – und zwar an 6 Tagen in der Woche. Sie darf damit als älteste Tageszeitung der Welt gelten. Der Leipziger Buchdrucker und Buchhändler Timotheus Ritzsch (1614-1678) gilt daher als der Erfinder der Tageszeitung.

1650: Bernhard Varen: Geographia generalis
Der Geograph Bernhard Varen (oder lat. Varenius, 1622-1650) gilt als einer der Väter der neuzeitlichen Geografie. Kurz vor seinem frühen Tod – Varen wurde nur 28 Jahre alt – schloss er die Arbeit an seinem Hauptwerk “Geographia generalis” ab. Das Werk ist gegliedert in drei Teile: “(1) Pars absoluta (Form, Größe, Bewegung der Erde, Verteilung von Land u. Wasser, Gebirge, Wüsten, Gewässer, Luftkreis, Winde), (2) Pars respectiva (Klimazonen, Licht, Wärme, Tages- u. Jahreszeiten), (3) Pars comparativa (geographische Orts- u. Entfernungsbestimmung, Nautik, Kompasslehre).” (Zitat nach Detlev Hellfaier M.A.: Geograf und mehr – Bernhard Varenius: Zwei Drucke aus dem 17. Jahrhundert in der Landesbibliothek, auf der Website der Lippischen Landesbibliothek Detmold, Stand 27.02.2010)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

XML Sitemap