Chronik: 17. Jahrhundert – 1668

1668: Dietrich Buxtehude wird Organist in Lübeck
Buxtehude, der wahrscheinlich aus der dänischen Stadt Helsingbor stammte und dort bereits Organist war, hatte 1668 nach Franz Tunders Tod (1667) dessen Stelle an der Lübecker Marienkirche übernommen und anschließend Tunders Tochter geheiratet. Der neue Organist führte die Abendmusiken des Franz Tunder (siehe: 1641: Franz Tunder und seine Abendmusiken in Lübeck) fort, die fortan immer größeren Ruhm erlangten. Johann Sebastian Bach machte sich auf eine lange Reise, um Buxtehude zu hören.

Buxtehude selbst erweiterte die Abendmusiken durch Gesang und (weitere) Instrumentalisierung.

1668/1669: Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen: Der abenteuerliche Simplicissimus
“Der abenteuerliche Simplicissimus” ist das Hauptwerk von Grimmelshausen (1622-1676): ein Abenteuerroman, eine Lebensgeschichte in der Tradition des spanischen Schelmenromans. Er gilt als einer der wichtigsten literarischen Werke des Barock.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

XML Sitemap