Chronik: 18. Jahrhundert – 1791

1791: “Die Zauberflöte” von Mozart
Die Etablierung eines deutschen National-Singspiels, das sich Kaiser Joseph II. wünschte, ging nicht in Erfüllung. Die italienische Oper blieb in Wien maßgebend. 1791 schließlich schuf Wolfgang Amadeus Mozart ein Werk, das er selbst eine “Teutsche Oper” nannte (Reclam Buch der Musik, 2001, S. 165): eine Oper in deutscher Sprache für ein bürgerliches Publikum. “Die Zauberflöte” bediente sich vieler musikalischer Formen, der Text stammte von dem Dichter und Sänger Emanuel Schikaneder. Der Erfolg war anfangs nicht so groß, steigerte sich dann aber immens.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

XML Sitemap