Nachbau der Rechenmaschine von Wilhelm Schickard, 1623; Quelle: Wikipedia Commons / Herbert Klaeren

Nachbau der Rechenmaschine von Wilhelm Schickard, 1623; Quelle: Wikipedia Commons / Herbert Klaeren

1623: Wilhelm Schickard: Rechenmaschine
Der Mathematiker und Theologe Wilhelm Schickard (oder Schickhardt) erklärt in einem Brief die Konstruktion und den Bau einer Rechenmaschine für die vier Grundrechenarten. Die Maschine selbst existiert nicht (mehr). 1645 entwickelte der französische Mathematiker, Physiker und Philosoph Blaise Pascal eine Rechenmaschine, von der es heute noch einige Originale gibt. Ab 1671 arbeitete auch der bedeutende Philosoph Gottfried Wilhelm Leibniz an einer Rechenmaschine (s. 1672).

1623-1629: Dreißigjähriger Krieg: Dänisch-niedersächsischer Krieg / Eingreifen Wallensteins / Schlacht bei Dessau /Friede von Lübeck
Nach all den Erfolgen des katholischen Ligaheeres wuchs die Angst, dass auch der nördliche Teil des Reiches wieder rekatholisiert werden könnte – und die Angst der Nachbarländer vor einem Übergewicht des Hauses Habsburg.

zum Artikel „Der Dreißigjährige Krieg“